Überblick

Die Wirksamkeit vieler Chemotherapeutika ist abhängig von der effizienten Bindung eines Wirkstoffs an ein Drug-Target in der Tumorzelle. Die Verträglichkeit hingegen wird durch die Verstoffwechslung der Medikamente über bestimmte Enzyme  beeinflusst.  Genetische Veränderungen in Genen, die für das entsprechende Drug-Targets bzw. die am Stoffwechsle beteiligten Enzyme codieren, können zu einem Verlust der Bindungsfähigkeit des Medikaments an die Targetstruktur führen, wodurch die Therapie Unwirksamkeit.  Ein verzögerten Abbau durch eine bestehende Enzymdefizienz hingegen kann zu Toxizitäten führen.

 

Enzymatisch bedingte Unverträglichkeiten/Therapieresistenz

Einige Chemotherapeutika können gravierende  Nebenwirkungen hervorrufen. Genetisch bedingte Enzymdefizienzen, die einen verzögerten Wirkstoffabbau zur Folge haben, können  zu einer Akkumulation des Arzneimittels im Körper und letztlich zu Intoxikationen führen. Hier bietet eine pharmakogenetische Untersuchung vor Beginn oder während einer Chemotherapie die Möglichkeit einer individuellen Dosisanpassung unter Vermeidung von Toxizitätsrisiken. Die Therapie mit Tamoxifen wird ebenfalls durch eine Enzymdefizienz bedingt.  Hier entsteht jedoch aufgrund der beeinträchtigten Prodrug-Aktivierung des Wirkstoffs ein verringerter Spiegel des aktiven Metaboliten Endoxifen.

 

WirkstoffGeneSymptomeUntersuchungsmaterial
AzathioprinTPMTUnverträglichkeit/ToxizitätEDTA-Blut
5-FluorouracilDPYDUnverträglichkeit/ToxizitätEDTA-Blut
IrinotecanUGT1A1Unverträglichkeit/ToxizitätEDTA-Blut
PaclitaxelCYP2C8Unverträglichkeit/ToxizitätEDTA-Blut
TamoxifenCYP2D6TherapieresistenzEDTA-Blut

 

Genetisch bedingte Therapieresistenz am Target-Molekül

Liegen Varianten in der DNA-Sequenz der Target-Moleküle vor, kann der Wirkstoff das Target nicht mehr effektiv binden und es tritt eine Therapieresistenz ein.

 

Wirkstoff Gene Untersuchungszweck Untersuchungsmaterial
Afatinib EGFR Therapieansprechen Tumormaterial
AGI5198 IDH1 Therapieansprechen Tumormaterial
AGI6780 IDH2 Therapieansprechen Tumormaterial
Bevacizumab BRAF, KRAS, NRAS, PIK3CA Therapieansprechen Tumormaterial
Binimetinib BRAF, NRAS Therapieansprechen Tumormaterial
Cabozantinib RET (-Rearrangements) Therapieansprechen Tumormaterial
Ceritinib ALK1-Rearrangements, ROS1-Rearrangements Therapieansprechen Tumormaterial
Cetuximab BRAF. KRAS, NRAS, PIK3CA Therapieansprechen Tumormaterial
Combimetinib BRAF Therapieansprechen Tumormaterial
Crizotinib ALK1-Rearrangements, ROS1-Rearrangements Therapieansprechen Tumormaterial
Dabrafenib BRAF Therapieansprechen Tumormaterial
Encorafenib BRAF Therapieansprechen Tumormaterial
Erlotinib EGFR, KRAS Therapieansprechen Tumormaterial
Geftinib EGFR, KRAS Therapieansprechen Tumormaterial
Imatinib KIT, PDGFRa Therapieansprechen Tumormaterial
Nilotinib KIT Therapieansprechen Tumormaterial
Olaparib BRCA1, BRCA2 Therapieansprechen Tumormaterial
Panitumumab BRAF, KRAS, NRAS, PIK3CA Therapieansprechen Tumormaterial
Regorafenib KIT, PDGFRa, KRAS Therapieansprechen Tumormaterial
Selumetinib KRAS Therapieansprechen Tumormaterial
Sunitinib KIT, PDGFRa Therapieansprechen Tumormaterial
Trametinib BRAF, KRAS Therapieansprechen Tumormaterial
Vandetanib RET Therapieansprechen Tumormaterial
Vemurafenib BRAF Therapieansprechen Tumormaterial